Home/Neuigkeiten/Fragen
Interner Bereich
Wir über uns/ Aktionen
Bilder der Naturschutzbande
Natur des Jahres
Bäume
Heilpflanzen
Säugetiere
Säugetiere
Insekten
Spinnen
Bauanleitungen
Gästebuch

 → Die Salweide
 → Der Bergahorn
 → Die Rosskastanie
 → Die Hainbuche
 → Die Stieleiche

DIE ROSSKASTANIE

als PDF

Die Rosskastanie
Aesculus Hippocastanum
Blätter

Sommergrün; gegenständig; Handförmig geteilt in 5-7 Fiederblätter, diese bis zu 20 cm lang, verkehrt eiförmig, an der Basis allmählich verschmälert, vorn mit ausgezogener Spitze; der Blattrand ist doppelt gesägt; oberseits dunkel-grün, kahl, unterseits etwas heller, an den Blattadern behaart.

   
Blüten

Zwittrig; zahlreich in bis zu 30 cm langen, aufrechten, kegelförmigen Rispen; Einzelblüten bis zu 2 cm Durchmesser, mit 5-zipfeligem, glockigem Kelch, 5 weiße Kronblätter, mit welligem Rand, teils mit gelber oder roter  Zeichnung, die 5-8 lang gestielten Staubblätter biegen sich einseitig bogig abwärts; Blüte insgesamt leicht zweiseitig symmetrisch.

   
Früchte

Kugelige, lang gestielte, bis zu 6 cm im Durchmesser große Kapselfrucht; grün bis grünbraun, bestachelt, sich 3-klappig öffnend, innen cremefarben; mit 1-3 runden bis einseitig abgeflachten, glänzenden rotbraunen Samen mit großer weißlicher Nabelfläche.

   
Borke

Die Borke ist bei jungen Bäumen glatt und hellbraun; später reißt sie in zahlreiche kleine und größere Platten schuppig auf.

   
Wuchsform

Meist kräftiger, stattlicher Baum mit rundlicher, breit ausladender Krone und überhängenden Ästen, bis zu 25 m hoch. Der Hauptstamm ist oft sehr gerade und gut bis nahe an die Kronenspitze zu verfolgen.

Top