Home/Neuigkeiten/Fragen
Interner Bereich
Wir über uns/ Aktionen
Bilder der Naturschutzbande
Natur des Jahres
Bäume
Heilpflanzen
Säugetiere
Säugetiere
Insekten
Spinnen
Bauanleitungen
Gästebuch

 → Die Salweide
 → Der Bergahorn
 → Die Rosskastanie
 → Die Hainbuche
 → Die Stieleiche

DER BERGAHORN

als PDF

Der Bergahorn
Acer Pseudoplatanus
Blätter

Sommergrün; gegenständig; Stiel bis zu 25 cm lang; handförmig in 5 Teile gelappt, Einschnitte reichen teils bis zur Spreitenmitte, Blattspreite bis zu 20 cm lang und ebenso breit; Rand grob gesägt, aber kaum spitzig; oberseits matt dunkelgrün, kahl, unterseits heller (bei einigen Formen rötlich), graugrün behaart, mit braunen Achselbärtchen.

   
Blüten

Zwittrig, teilweise im selben Blütenstand auch  eingeschlechtig; mit dem Laub erscheinend; zahlreich in hängenden Rispen; mit jeweils 5 ähnlich – gestaltigen grünlich gelben Kelch- und Kronblättern; 8 Staubblätter, in rein männliche Blüten aus der Krone weit herausragend, gelb; mit einem gelbgrünen, wulstigen Polster aus Nektardrüsen zwischen der weiß behaarten Fruchtknotenbasis und dem Staubblattkreis.

   
Früchte

Spaltfrucht aus zwei geflügelten Nüssen. Flügel spitzwinklig bis rechtwinklig zueinander stehend, beide Teilfrüchte je etwa 4,5 cm lang; grün, zuweilen rötlich überlaufen, später braun; auch nach Spaltung oft noch eine Weile am Baum verbleibend.

   
Borke

Die Borke ist silbergrau bis graubraun, oft leicht glänzend, reißt in kleine Felder auf und schuppt ab; dabei entstehen oft orange-braune Flächen. Oft mit Moosen oder Algen überzogen.

   
Wuchsform

Stattlicher Baum mit rundlicher, regelmäßiger; aufwärts weisender Krone; erreicht Höhen von bis zu 30 m. Die Äste sind meist nur wenig verzweigt, oft aber knorrig gewunden.

Top